CDL BZ
Die Arbeitsrechtsberater
Bolzano, via Lancia Lanciastrasse 8/a - tel. 0471 502332 - info@cdlbz.it
ancl koine
IT DE
Über uns Organe Kontakt

Voraussetzungen für die Ausübung der freiberuflichen Tätigkeit und Ausbildung

Die umfangreichen fachlichen Kompetenzen und die hohen Anforderungen, welche in der Ausübung der Tätigkeit des Arbeitsrechtsberaters notwendig sind, erfordern ein besonderes Auswahlverfahren. Um in die Berufskammer eingetragen werden zu können ist daher die erfolgreiche Ablegung einer Staatsprüfung erforderlich. Der für die Zulassung zur Staatsprüfung vorgesehene Studientitel ist ein Hochschulabschluss laut Art. 3, Abs. 2, Buchstabe d), des Gesetzes Nr. 12 vom 11. Jänner 1979 und im Besonderen jene Hochschulabschlüsse welcher der Laureatsklassen, die im Anhang 2 des Reglement für das Praktikum, genehmigt vom Vorstand der Nationalen Kammer mit Beschluss Nr. 327 vom 23.10.2014(wie etwa Rechts-, Wirtschafts- oder Politikwissenschaft).

Zudem ist ein Praktikum von 18 Monaten bei einem Freiberufler, welcher in die Berufskammer der Arbeitsrechtsberater seit mindestens 5 Jahren eingetragen ist, vorgesehen.

Die Staatsprüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Die Prüfungsthemen umfassen folgende Bereiche: Arbeits- und Sozialrecht, Steuerrecht, Privatrecht, Öffentliches Recht, Strafrecht und Buchhaltung. Bereits seit den frühen achtziger Jahren haben sich die Arbeitsrechtsberater um eine, ihrer Tätigkeit angemessene, Hochschulausbildung bemüht. Aufgrund dieser Bemühungen und vor allem Dank des Beschlusses des Staatlichen Universitätsrates sind spezielle Studiengänge an einigen Universitäten eingerichtet worden. Dies in Anerkennung des großen sozialen Interesses für diese freiberufliche Tätigkeit und der Notwendigkeit eine bestmögliche und spezifische Ausbildung zu gewähren. Die Dauer dieser speziellen Ausbildung beträgt drei Jahre. Die Studienlehrgänge umfassen insbesondere die Bereiche Arbeitsrecht, Steuerrecht, Privatrecht, Öffentliches Recht, Strafrecht und Internationales Recht. Seit Mitte der neunziger Jahre sind diese speziellen Ausbildungslehrgänge an den Universitäten von Siena, Modena, Palermo, Padova und Teramo in die Hochschulausbildung eingeflossen. Die Studienabgänger erhalten ein Hochschuldiplom für den dreijährigen Studiengang.

Um den steigenden Anforderungen der Mandanten gerecht werden zu können und um mit der Dynamik der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung unseres Wirtschaftssystems und unserer Gesellschaft Schritt halten zu können sind die Arbeitsrechtsberater verpflichtet sich ständig weiterzubilden. Daher müssen die Arbeitsrechtsberater an einer Mindestanzahl von verschiedenen Fortbildungsveranstaltungen im Laufe des Jahres teilnehmen. Die Durchführung und Organisation der ständigen Weiterbildung obliegt, je nach Zuständigkeitsbereich, entweder dem Nationalen Vorstand oder den provinzial zuständigen Vorständen.

Berufskammer der Arbeitsrechtsberater der Provinz Bozen
Suche Datenbank:
Reset
News & Veranstaltungen
Privacy policy
Bolzano - via Lancia Lanciastrasse 8/a
Steuernummer 80012730216
Geschützter Bereich | Credits